Tag der offenen Tür bei der Wildvogelauffangstation Saarland

Montag 15. Apr 2019

Am vergangenen Samstag fand zum wiederholten Male der Tag der off. Tür der Wildvogelauffangstation des Saarlandes statt. Zahlreiche Helferinnen und Helfer erläuterten in Vorträgen und im persönlichen Gespräch die Arbeit in der Auffangstation, mit tollen Angeboten rund um den Tier- und Naturschutz waren viele Aussteller vertreten und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Sogar ein kleiner Fuchsnachwuchs wird vorübergehend in der Station versorgt. Der Zuspruch war zur offiziellen Eröffnung durch Theo Schröder, den Vorsitzenden des Natur- und Vogelschutzvereins Püttlingen, bei der auch die Bürgermeister der drei Köllertalkommunen Martin Speicher, Klaus Häusle und Thomas Redelberger sowie die Landtagsabgeordnete Petra Fretter zugegen waren, schon enorm, das Interesse an der Arbeit der Station sehr groß.
Rudi Reiter, Vorsitzender des NABU-Landesverbandes und Sprecher der "WiVo", stellte in seiner kurzen Ansprache die große Bedeutung der Hilfe der Ehrenamtlichen für das Gelingen der Stationsarbeit heraus und dankte allen sehr herzlich hierfür. Bürgermeister Speicher sprach sozusagen als „Hausherr“, auch im Namen seiner beiden Kollegen, ebenfalls großes Lob und eine kräftigen Dank für die Naturschützer aus.
Die Besucher konnten sich einen guten Eindruck vom ehrenamtlichen Engagement der vielen Unterstützer vor Ort machen, sich alles zeigen lassen und die Arbeit durch den Kauf eines der angebotenen Produkte oder eine Spende unterstützen. Die Helferinnen und Helfer der Wildvogelauffangstation freuten sich über den großen Andrang und die vielen positiven Rückmeldungen seitens der Besucher. 

Auch im Namen der Gemeinde Heusweiler gilt dem unermüdlichen Einsatz der helfenden Hände ein herzliches Dankeschön, denn auch aus Heusweiler haben schon viele Menschen Vögel in Not nach Püttlingen gebracht und waren dankbar für die Hilfe.

zurück