Hilfsnavigation

 

Hauptinhalt

Stadt bietet Feinstaubplakette per online-Bestellung an

Informationen zur Feinstaubplakette

Bereits seit Mitte 2007 können in deutschen Städten und Kommunen Fahrverbote in Umweltzonen erlassen werden. Voraussetzung ist, dass diese durch die Stadt oder die Kommune besonders als Umweltzone gekennzeichnet wurden. Die ersten Zonen werden zum 1. Januar 2008 in den Städten Berlin, Köln und Hannover eingerichtet, weitere folgen im Laufe des Jahres 2008 in Ausburg, Bochum, Frankfurt am Main, Essen, Herrenberg, Ilsfeld, Leonberg, Ludwigsburg, Mannheim, München, Schwäbisch-Gemünd und Stuttgart.

Die durch den Feinstaub gefärdeten Bereiche müssen durch Zeichen 270.1 als 'Umweltzone' gekennzeichnet sein. Auf dem dazu notwendigen Zussatzzeichen wird geregelt, welche Fahrzeuge mit welcher Plakettenfarbe dort Zufahren haben. Aufgehoben wird die Umweltzone durch das Zeichen 270.2. Verkehrszeichen Feinstaub Fahrzeuge ohne eine Feinstaubplakette dürfen die Umweltzone nicht durchfahren, sonst droht ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Dies gilt auch dann, wenn das Fahrzeug aufgrund seiner Emissionswerte dort fahren dürfte. Daher ist es allen Autofahrern anzuraten, sich über die Feinstaubplakette zu informieren und diese rechtzeitig zu erwerben, sofern sie in eine der immer zahlreicheren Umweltzonen einfahren möchten.

Dies geschieht am einfachsten durch einen Blick in den Fahrzeugschein.

Zu welcher Schadstoffgruppe Ihr Auto gehört und welche Feinstaubplakette diese erhalten kann, hängt von den zwei letzten Ziffern der Emisionsschlüsselnummer ab.

Mit Hilfe des Fahrzeugscheins

Mit Hilfe der Zulassungsbescheinigung Teil1

Feinstaubplakette bestellen

 

Suche

Termine

next month link Mai 2017 next month link
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Optionsnavigation