drucken       Fenster schließen

Detail Aktuelles

Aktuelles

Konzert im Rathausfestsaal

In der Presse wurde das Münchner Gitarrentrio bereits als "ein Ensemble der Extraklasse" und "Schwergewichte des Genres" genannt und ihre Performance wurde als "perfekte Harmonie, herrliche Dialoge" mit "beeindruckendem Einfühlungsvermögen und Intensität im Spiel" bezeichnet. Publikum wie Kritiker sind gleichermaßen begeistert von der Möglichkeit, in dieser ausgefallenen Besetzung die klangliche Intimität einer einzelnen Gitarre zur "Klangfülle eines ganzen Orchesters" zu erweitern. 

Ein Konzert des Gitarrentrios wird somit zu einem besonderen musikalischen Erlebnis, das vom Publikum mit großem Interesse honoriert wird, so z. B. bei den ausverkauften Konzerten in den Philharmonien von St. Petersburg (Mitschnitt des Konzerts durch den Staatlichen Fernsehersender Kanal 100) und Karelien im Rahmen der Russlandtournee im März 2009, sowie bei den Sythener Gitarrentagen und im Gasteig München (2011), bei den Weilburger, Fürther und Ismaninger Schlosskonzerten (2012), die auch restlos ausverkauft waren. 

Die CD des Trios ist 2011 erschienen (Auris Aurea Records). 

Im Repertoire des Münchner Gitarrentrios begegnen sich Werke unterschiedlicher Epochen und Kontinente. Bearbeitungen bekannter Werke, wie Bizets "Carmen Suite", Vivaldis "D-Dur Konzert" oder Boccherinis "Fandango", werden ergänzt von Originalkompositionen von Gragnani, Pujól, Bellinati, Roux und Etschmann. Der brasilianischer Komponist Jaime Zenamon widmete dem Münchner Gitarrentrio sein Stück "Samsara", das bei dem "internationalen Gitarrenfestival" in Kühlungsborn 2012 vom Trio uraufgeführt wurde.

Das Konzert wird von den Mitgliedern des Trios mit unterhaltsamen wie wissenswerten Kommenta­ren moderiert, so dass das Konzert nicht nur ein anspruchsvoller Musikgenuss, sondern auch eine zusätzliche Unterhaltung bietet.